start





gaestebuch
kontakt

 

Allgemeines

Afrikanische Weissbauchigel sind inzwischen begehrte Haustiere. So wie Meerschweinchen und Hamster in vielen Varianten und Farben gezüchtet werden, züchtet man nun auch viele verschiedene Farbformen der Weissbauchigel. Wie so oft ist dieser Trend "ansteckend" und so erfreuen sich inzwischen sehr viele Tierhalter an dessen liebevollem und zutraulichem Wesen.

Weissbauchigel sind aussergewöhnliche Haustiere und es kommt immer noch häufig zu Haltungsfehlern. Auf dieser Homepage möchten wir einen kleinen Beitrag leisten, dass es den Weissbauchigeln auch hier gut geht und sie wenigstens annähernd artgerecht gehalten werden.

Wir übernehmen keinerlei Garantie, dass hier geschilderte Erfahrungen auch anderswo immer 100%ig so funktionieren. Es sind nur Anregungen und Ratschläge. Jeder sollte seine eigenen Erfahrungen sammeln und seine Haustiere immer gut beobachten.

Über Kritiken, Vorschläge und Ergänzungen freuen wir uns immer.

 

 STECKBRIEF

Deutsche Bezeichnung afrikanischer Weissbauchigel, Zwergigel, Vierzehenigel
Lat. Bezeichnung  Atelerix (erinaceus) Albiventris

engl. Bezeichnung

Pygmy Hedgehog
Vorkommen  Sambia, Senegal, Sudan

 Gebiete

trockenes Grasland, Savannen, Gärten
Aktivitätsphase  Dämmerungs-/Nachtaktiv
Ruhephase in der Natur Juni - September
Körpergröße 15cm -25 cm
Gewicht 250g - 650 g
Geschlechtsreife ca. 2 Monate
Tragzeit ca. 35 - 45 Tage

Wurfgröße

1 - 10 Jungtiere
Ernährung Insekten, kleine Reptilien, Jungvögel, junge Kleinsäuger, Eier
Lebenserwartung ca. 5 - 8 Jahre

Schon vor ca. 80 Millionen Jahren lebten igelartige Insektenfresser auf der Erde. Somit haben auch die Igel einen festen Platz in der Entwicklungsgeschichte der Tierwelt. Sie zählen zu den Säugetieren und werden in zwei Unterfamilien eingegliedert, zum einen die Rattenigel (Grosser und Kleiner Rattenigel, Spitzmausigel, Hainan- und Phillipinen-Rattenigel) und zum Anderen die Stacheligel (Kleinohrigel, Braunbrustigel, Weisbrustigel, Chinesischer Igel, Afrikanischer Igel, Steppenigel, Langohrigel, Wüstenigel). Jede der genannten Arten hat noch zahlreiche Unterarten, deren Aufzählung hier jedoch zu umfangreich wäre. Der Ameisenigel gehört trotz seines Namens nicht zur Gattung der Igel.

Afrikanische und Algerische Weissbauchigel werden oft auch Zwergigel oder Vierzehenigel genannt. Das liegt daran, dass sie sehr klein sind und an den Hinterbeinen nur 4 Zehen haben. Alle anderen Igelarten haben 5 Zehen. Eine verblüffende Ähnlichkeit hat der Weissbauchigel mit dem Weissbrustigel. Allerdings wird der Weissbrustigel fast doppelt so schwer und ist in Osteuropa zu Hause.

 

 

5 Zehen eines Ägyptischen Langohrigels        *       4 Zehen eines Weissbauchigels

 

 

Wie unterscheide ich die Geschlechter??

Am besten erklär ich das mal mit Bildern ---- guckst du da ... Igel-Akt

Ein Mädchen                                 Kein Mädchen  

Nein... nicht an der Nasenspitze erkennt man den Unterschied!

 

 

ein einheimischer Europäischer Igel

 

 

ein Afrikanischer Weissbauchigel - Albino

 

 

natürliche Feinde der Igel

 

line
©2009 - Alle Inhalte unterliegen dem Urheberrecht. Eine Weiterverwendung jeglicher Art ist ohne Zustimmung nicht erlaubt!
Igelparadies.de - Impressum